Krawatten mit passendem Einstecktuch sehen so gut aus, wie der Mercedes vor der Haustür. Nur gibt es einen Haken: Sets. Warum Sets „scheiße“ sind, erkläre ich dir gleich in diesem Beitrag – also, wenn du weiterlesen möchtest, vergiss den Gedanken, dir ein Set zu kaufen. Jetzt, wo wieder Platz in deinem Kopf ist, aufgepasst: In diesem How To Artikel zeige ich dir, wie du ganz einfach Krawatten mit dem passendem Einstecktuch kombinierst und so jedes Set in den Schatten stellst!

Krawatten mit passendem Einstecktuch, aber keine Sets!

Was ist so falsch mit Sets? Das fragst du dich vermutlich schon seit knapp einhundert Wörtern. Und es geht noch weiter: Sets sind doch eigentlich voll praktisch. Die Farben sind identisch, so mache ich nichts falsch und gehe auf Nummer sicher. Aber genau hier beginnt das Problem!

Die sehen im ersten Moment cool aus, aber dann stellst du fest, unter der Haube ist es kein Mercedes, sondern ein Rasenmäher!

Sets sind nichts für dich, weil du so nie deinen eigenen Stil findest. Und wenn du schon nichts bei deinen Klamotten riskierst, wie soll es dann im Leben weitergehen? So wie wir im Kleinen handeln, handeln wir auch im Großen. Und darum empfehle ich dir, lerne jetzt Krawatten mit dem passendem Einstecktuch zu kombinieren – und dann trau dich, damit vor die Tür zugehen! Los gehts:

Die Grundlagen, um Krawatten mit dem passendem Einstecktuch zu kombinieren:

Fangen wir am Anfang an – mit dem Hemd. Well…What? Ganz richtig. Die Krawatte bestimmt zwar die Farbe von dem Einstecktuch, aber das Hemd, die Farbe der Krawatte. Wenn du vor deinem Kleiderschrank stehst, läuft es so ab:

  • Du wählst dein Hemd und einen Anzug
  • Dann folgt die Krawatte
  • Und jetzt erst das Einstecktuch

Die Formel ist: von groß nach klein. Das Hemd und der Anzug machen später die meiste Farbe aus. Dann kommt die Krawatte und dann – genau – das Einstecktuch. Ich sehe, du hast es verstanden!

Und wenn du dich für einen Broken Suit entscheidest, also Hose und Jacket aus unterschiedlichen Stoffen sind – wie sieht es dann aus? Fast genauso, nur einen Unterschied gibt es. Bevor du Hemd und Krawatte kombinierst, kombinierst du Hemd, Hose und Jacket – dann geht es, wie gehabt, weiter.

Die Krawatte mit dem passenden Einstecktuch zu kombinieren, startet mit der Farbe oder dem Anlass. Was ist es bei dir?

Beides kann ein Grund sein. Also schauen wir uns auch beides an.

Die Farbe:

Welche Farbe möchtest du heute tragen? Und dann wählst du aus, wonach dir ist. Mir ist beim Schreiben definitiv nach dem olivgrünen Anzug mit einem leicht rosa Hemd. Und am liebsten würde ich das in der Toskana tragen. So einfach hast du die Farbe. Gut ist natürlich, wenn du sie auch im Kleiderschrank hast ;).

Der Anlass:

Es ist ein schöner Mai Morgen und du stehst vor deinem offenen Kleiderschrank. Was ziehst du an? Du wirfst noch mal kurz einen Blick auf deinen Nachttisch; auf der Einladung zur Hochzeit steht »Ein Anzug in dezenten Farben ist erwünscht«. Es wird also kein hellblauer Sommer-Anzug, sondern der Navy Blaue. Dazu braucht es noch das passende Hemd. Die Entscheidung fällt auf das pastell rosa Hemd.

Jetzt hast du zwei Farben, an denen du dich orientieren kannst. Mehr Freude hast du natürlich mit dem Hemd. Wenn dich interessiert, wie du deinen nächsten Business-Termin oder ein Vorstellungsgespräch zusammenstellst, schau hier vorbei.

Gut, machen wir weiter im Text:

Jetzt bleibt nur noch die Frage, wie kombiniere ich die Krawatte mit dem passenden Einstecktuch?

Das Geheimnis der Designer, mit dem du Krawatten mit passendem Einstecktuch kombinieren kannst!

Hast du dich jemals gefragt, wie Designer und Künstler Farben kombiniert haben? Das Geheimnis werde ich dir jetzt verraten!

Vielleicht hast du es aus der Schule noch auf dem Schirm. Das Farbenrad.

Krawatten mit passendem Einstecktuch

Jetzt zeige ich dir eine Methode, um es richtig zu benutzen. Du erfährst, wie du Farben analog mit einander kombinierst.

Analoge Farben, sind die Farben, die direkt neben einander liegen. So zum Beispiel auch Blau und Lila.

Aber, wenn du lila mit mehr rot anreicherst, erhältst du rosa. Wie in dem Beispiel für den Anlass. Du erinnerst dich.

Weil sich Blau und Rosa auf dem Farbrad sehr nah sind, geben sie eine harmonische Kombination ab. Wichtig ist dabei nur, dass du dich für eine Richtung auf dem Farbrad entscheidest. Also, wenn du von blau Farben in Richtung rot aussuchst, sieht es komisch aus, wenn dann noch Grün dabei ist. Geh immer in eine Richtung über das Rad!

Halten wir kurz fest:

  • Farben, die auf dem Farbrad neben einander liegen sind analoge Farben.
  • Analoge Farben zu kombinieren, ergibt eine harmonische Kombination.
  • Gehe immer in eine Richtung über das Rad!

 

So, holen wir uns noch mal das Beispiel-Outfit für den Anlass vor Augen: Navy Blauer Anzug und dazu ein pastell rosa Hemd. Noch ist es ja nicht ganz fertig. Es fehlt noch die Krawatte mit dem passenden Einstecktuch.

Die Kunst ist es jetzt, eine passende Krawatte zum Hemd zu finden. Der analogen Regel folgend, kann die Krawatte entweder mehr rot werden oder in Richtung lila und blau gehen. Ich empfehle eine Krawatte, die dunkellila ist – und am besten ein rotes Muster hat. Clever, jetzt hast du beide Farben dabei, aber rot ist hierbei dezent.

Und das Einstecktuch? Das kannst du jetzt passend zur Krawatte auswählen. Zum Beispiel ein Seiden-Tuch mit Paisley Muster in dem Rot, Lila und noch andere Farben auftauchen. Die Kombination wird in der Brusttasche sehr edel aussehen.

Wenn dich noch eine andere Methode interessiert, mit der du Farben kombinieren kannst, klick hier.

Bonus Tipp:

Kombiniere Stoffe miteinander. Kommen wir noch mal ganz kurz auf so ein Set zurück. Darin sind nicht nur die Farben gleich, sondern auch der Stoff. Und das macht es noch langweiliger!

Als Faustregel: Wenn deine Krawatte aus Seide ist, passt dazu ein Einstecktuch aus Leinen, Wolle oder einer Woll-Seide Mischung. Und wenn die Krawatte aus Wolle ist oder einer Mischung, probier Seide aus.

So hast du am Ende immer einen schönen Kontrast zwischen den Materialien – und das lässt dich aussehen wie eine Million Dollar!

Es bleibt eigentlich nur noch eine Frage offen – woher bekomme ich die besten Krawatten und Einstecktücher?

Ich empfehle dir Eton. Der Schwedische Hemdenhersteller ist seit 1928 im Geschäft – und weiß genau, wie man Krawatten und Einstecktücher herstellt, die aus der Masse herausstechen!

Klick hier* und schau, ob ich nicht zu viel versprochen habe!